Februar 12, 2021

Weinprofil EDITION II: 2020 Chardonnay trocken

Weinprofil EDITION II: 2020 Chardonnay trocken

Ausbau: Nach der Lese wurden die Trauben klassisch vergoren und auf die Flasche gefüllt.
 

Lage/ Linie/ Edition: Für Chardonnay, welcher seinen Ursprung in Frankreich hat, finden sich rund 120 verschiedene Synonyme! Jede Variante gibt einen weiteren Eindruck auf die Ausbreitung sowie Strecke, die die Rebe im Laufe ihrer Geschichte hinter sich gelegt hat. Sei es sprachlich oder geschmacklich. Eine Adaption an Geologie, Regionalität und Tradition der jeweiligen Landschaft und deren Menschen hat im Laufe der Zeit stattgefunden.
So vielfältig die Umgebung, so unterschiedlich ist auch der Wein! Eine Verallgemeinerung oder Generalisierung ist für Chardonnay schwer zu treffen! Die Aromen-Palette ist weitreichend und doch immer mit einem gewissen Hauch von Eleganz versehen! 

 

Verkostungsnotiz: Im Glas strahlt uns ein goldgelber, kräftiger Weißwein entgegen mit zarten, grünlichen Reflexen. Die Nase ist sehr ergiebig und zeigt deutliche Noten von Walnussschale, etwas Bittermandel, reifem Pfirsich, Stachelbeere, rotem Apfel und weißen Blüten. Ein Hauch Minze vervollständigt das Geruchsbild des Weins. Am Gaumen präsentieren sich Töne von Karamell, dezent buttrige Noten. Der rote Apfel ist sehr mundfüllend und bringt etwas Süße mit sich, die gepaart mit der feinen Säure einen schönen Ausgleich gibt. Auch der Steinobstcharakter kommt wieder deutlich zum Vorschein und paart sich gut mit dem Schmelz von Karamell und frisch geernteten Nüssen.

 

Trinkreife:

Ein spritziger, würziger Chardonnay, der gewiss noch zwei bis drei Jahre schön zu trinken ist.

 

Speisempfehlung:

Ratatouille mit Ravioli und Perlzwiebeln

Ceasar Salad mit Hähnchen

Gegrillter Lachs mit süß marinierten Rübchen